Die Skoliose und der Nubax, unsere Antwort

shutterstock_131678021

Was ist Skoliose?

Eine Skoliose ist eine dauerhafte, dreidimensionale Verkrümmung der Wirbelsäule. Sie äußert sich durch die Verbiegung der Wirbel in der frontalen Ebene, eine umgekehrte Verbiegung in der Sagittalebene und einer Drehung auf der horizontalen Ebene. Diese Verdrehung der Wirbelsäule ist gefährlich, weil sie zu einer Verformung des Brustkorbs und der benachbarten Zonen führen kann. Eine Skoliose ist nicht zu verwechseln mit einer skoliotischen Fehlhaltung, die durch eine schlechte Körperhaltung entstehen kann und die weniger gravierend ist: sie zieht weder eine Verdrehung der Wirbel noch eine Verkrümmung nach sich und lässt sich leicht korrigieren.

Idiopathische Skoliose und symptomatische (sekundäre) Skoliose

Es gibt zwei Arten von Skoliosen. Wenn die Ursachen für eine Verkrümmung unbekannt sind, spricht man einer “idiopathischen” Skoliose. Diese Form der Skoliose tritt häufig während der frühen Kindheit oder des frühen Erwachsenenalters auf. Auch wenn die genaue Ursache ungeklärt bleibt, kommt manchmal der Faktor der Vererbung ins Spiel und es kann vorkommen, dass mehrere Familienmitglieder davon betroffen sind. Diese Form der Skoliose ist mit 70-80 % aller Skoliosefälle am häufigsten.

Die sekundäre Skoliose hat dagegen eine genau definierbare Ursache: sie kann das Ergebnis einer neuromuskulären Erkrankung wie Kinderlähmung oder Myopathie, einer Erbkrankheit wie dem Marfan-Syndrom, oder einer angeborenen Missbildung sein.

Was sind die Symptome einer Skoliose ?

Es ist äußerst wichtig, die Skoliose so früh wie möglich zu erkennen und zu behandeln, denn eine zunehmende Abweichung macht die Behandlung schwieriger. Das Problem hierbei ist, dass die Verkrümmung der Wirbelsäule nicht immer mit Schmerzen einhergeht und sie so unbemerkt ablaufen kann, wenn die Verdrehung noch nicht so scherwiegend ist. Eine schlechte Körperhaltung, eine Schulter, die höher als die andere steht und das Auftreten eines Buckels, wenn das Kind sich nach vorne beugt, sind Anzeichen für eine Skoliose. Eine Röntgenaufnahme ist erforderlich, um die Position und den Torsionswinkel der Skoliose festzustellen.

Wer ist gefährdet?

Auch wenn die Skoliose im Erwachsenenalter auftreten kann, so sind doch vor allem Kinder und Jugendlichen davon betroffen. Mädchen haben häufiger eine Skoliose als Jungen und die Verkrümmung der Wirbelsäule ist bei ihnen stärker ausgeprägt. Die Jugendzeit ist eine riskioreiche Zeit: entwickelte sich vorher die Skoliose schleichend, so können sich mit dem beschleunigten Wachstum die Verkrümmungen rapide einstellen. Die Erkennung einer Skoliose ist daher für eine frühestmögliche Behandlung absolut wichtig.

shutterstock_193218599

Skoliose sanft mit Nubax behandeln

Die Behandlung der Skoliose erfolgt langfristig; ein chirurgischer Eingriff wird erst notwendig wenn der Verkrümmungsgrad 35° oder mehr beträgt. In weniger schweren Fällen haben sich Krankengymnastik und Schwimmen als hilfreich erwiesen, sowie die axiale Druckentlastung, die besonders effektiv ist, diese Verkrümmung der Wirbelsäule zu behandeln. Tatsächlich kann mit dieser Methode die Wirbelsäule gedehnt und mit dem Becken und den Schultern ausgerichtet werden, indem die Wirbel in ihre korrekte Position gebracht werden. Mit Nubax können Sie von den Vorteilen der axialen Druckentlastung ganz einfach und sicher bei sich zuhause profitieren. Dieses Gerät nutzt das Gewicht des Oberkörpers, um damit durch einen Hebeleffekt eine tiefgehende Dehnung des Rückens herbeizuführen. Nubax ist einfach in der Anwendung und es genügen drei Sitzungen à 3 Minuten täglich, um die Wirbelsäule wieder zu regenerieren. Angezeigt bei Skoliose und zahlreichen anderen Rückenproblemen, kann Nubax auch dazu beitragen, eine schlechte Körperhaltung aufgrund einer skoliotischen Fehlhaltung zu korrigieren.

Was sind die Auswirkungen auf meinen Rücken?

Nubax zieht Ihren Rücken und Ihre Wirbelsäule auf eine mehr oder weniger intensive Art und Weise auseinander. In der Praxis werden die Wirbelkörper einer nach dem anderen auseinandergezogen, so dass sich der Hohlraum der Bandscheiben vergrößert. Die Gelenkfläche des Gelenks wird gedehnt wie wenn der Rückens nach vorne gebeugt wird. Die Auswirkungen dieser intensiven axialen Dehnung sind zahlreich und betreffen sowohl Ihre Wirbelsäule als auch Ihre Muskeln und die benachbarten Bänder.

Bezüglich der Bandscheiben vergrößert eine Trennung der einzelnen Wirbelkörper den Platz, den die Bandscheiben haben. Diese Bewegung erzeugt eine Sogwirkung im Innern der Bandscheibe. Diese Saugkraft bringt das gallertartige Innere der Bandscheiben wieder in die Mitte zurück, wodurch Bandscheibenvorfälle und Brüche vermieden werden können.

Andererseits führt die Vergrößerung des Raumes, den die Bandscheiben haben, dazu, dass Blut in das Innere dieses Hohlraums gesaugt wird. Die Bandscheibe wird also in Blut gebadet und mit Wasser und Nährstoffen versorgt. Durch diesen Effekt lassen sich das Aufplustern und die Regeneration der Bandscheibe erklären, die bei der axialen Druckentlastung während klinischer Studien beobachtet wurden.

Schließlich bewirkt die simultane Dehnung der Facettengelenke, der Wirbelkörper und der paraspinalen Bänder, dass die Wirbel sich vertikal und horizontal wieder neu ausrichten und ihre richtige Position zueinander einnehmen.

Nubax bietet eine tiefergehende Behandlung der Wirbelsäule. Aber das ist nicht alles. Tatsächlich wirkt sich Nubax auch günstig auf Ihr Gewebe aus: Muskeln, Bänder und Sehnen. Eine Dehnung vermindert die Verspannungen und erhöht die Beweglichkeit. So wird auch das Risiko von Verletzungen und Mikrorissen des Gewebes reduziert. Eine Dehnung Ihrer Rücken- und Lendenmuskeln verleiht Ihnen mehr Gelenkigkeit, aber gleichzeitig auch eine erhöhte Spannkraft und Leistungsstärke. Ihre Muskeln können Ihren Oberkörper dann besser in einer aufrechten Position halten und ihre Rolle als Stoßdämpfer besser ausüben. Diese Verbesserungen wirken sich ihrerseits wieder günstig auf die Wirbelsäule aus, was wiederum die Bandscheiben entlastet.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die axiale Druckentlastung der Wirbelsäule eine dreifachen Effekt auf Wirbelsäule (die Rückenwirbel und ihre Bandscheiben), Muskeln und paraspinale Bänder im besonderen und auf den Rücken im allgemeinen hat.

Comments Off