Bandscheibenvorfall: Definition und Ursachen

Bandscheibenvorfall: Definition, Ursachen, Behandlung

Bandscheibenvorfall

Definition des Bandscheibenvorfalls

Der Bandscheibenvorfall ist die Formation einer Öffnung in der Hülle der Bandscheibe, die es erlaubt, daß die gelartige Flüssigkeit aus dem Kern austreten kann.

Der Schmerz wird durch die Entzündung erzeugt, die durch den Druck auf bestimmte Nerven – oft der Ischiasnerv, der nahe den Bandscheiben liegt, hervorgerufen wird.

Der Bandscheibenvorfall tritt am häufigsten bei den Bandscheiben im Lendenbereich auf. Der Bandscheibenvorfall l5 s1 ist der allerhäufigste.

Ursachen des Bandscheibenvorfalls
Ursachen des Bandscheibenvorfalls

Ein Bandscheibenvorfall kommt vor, wenn die Zellen der Bandscheibe altern, sich austrocknen und nicht mehr durch neue Zellen ersetzt werden. Die peripheren Gewebegruppen verlieren die Fähigkeit, den Kern der Bandscheibe zu halten, der aus der Scheibe austritt um den Bandscheibenvorfall zu verursachen.

Die Hauptursache für diesen Prozess der Zellalterung ist eine nicht ausreichende Versorgung an Sauerstoff, Wasser und Nährstoffen, und eine schlechte Evakuierung des Kohlendioxyds. Diese Funktionen werden normalerweise von der Blutzirkulation übernommen und können durch vorbeugende Bandscheibenvorfall Übungen verbessert werden. Selbst wenn die Bandscheiben selbst gefäßlos sind (also nicht selbst mit Blut versorgt werden), sind diese von der Blutzirkulation abhängig. Die nötigen Austausche werden dank eines kapillaren Austausches mit dem Blut erreicht. Die Gefäßlosigkeit der Bandscheiben macht diese sehr empfindlich.

Gesunde Bandscheiben haben in ihrem Zentrum große Mengen an Wasser. Ein wohl hydrierter Kern ist für die Bandscheibenfunktionen unabdingbar. Die Wassermenge der Bandscheibe ist nicht stabil und verändert sich in einem Tageszyklus. Die Bandscheibe trocknet während des Tages aus, und lädt sich nachts wieder mit Wasser auf. Eine ausreichende Blutzirkulation ist nötig, damit sich die Bandscheiben wieder mit Wasser auffüllen können. Wenn Wasser fehlt trocknet die Bandscheibe aus und bricht ein.

Zur Alterung und Dehydrierung der Bandscheibe kommen noch mechanische Faktoren hinzu. Eine gesunde Bandscheibe ist dazu in der Lage, großem Druck zu widerstehen, wenn sie durch eine entspannte und ausbalancierte Muskulatur unterstützt wird. Die Rückenmuskeln enthalten jedoch oft ungeahnte Spannungen, die unsere Muskeln daran hindern, ihre Rolle wirksam zu übernehmen. Diese Verspannungen verändern die Stellungen und natürlichen Bewegungen des Rückens. Diese Verspannungen sind oft ungleichmäßig, was zu lokalen Verschmälerungen, Protrusionen, Bandscheiben-vorfällen und Diskopathien führen kann.

Was tun gegen Bandscheibenvorfall? Der Bandscheibenvorfall wird allgemein mit der Einnahme von Schmerzmitteln, Infiltrationen, Chiropraktik und chirurgischen Eingriffen behandelt.

Die Einnahme oder Injektion von Entzündungshemmern kann die Intensität des Schmerzes kurzfristig lindern, wird das Problem aber nicht dauerhaft lösen. Es kann dieses nur zeitlich Verzögern, und zwar durch die Einnahme schädlicher Medikamente.

Die Chiropraktik ist die einzige klassische Behandlungs-methode die in einigen Fällen auch langfristige Ergebnisse erzeugen kann. Diese Behandlung erlaubt es, einige muskuläre Ungleichgewichte oder Schwächen zu korrigieren. Diese Behandlungsmethode ist jedoch langsam und verlangt große Anstrengungen. Es wird davon abgeraten, in Perioden des intensiven Schmerzes zum Chiropraktiker zu gehen, was die Situation verschlimmern könnte. Letzten Endes ist diese Behandlung nicht ausreichend, um muskuläre Kontraktionen tiefgehend zu behandeln.

Das Prinzip der Chirurgie ist schlicht, den Rücken zu öffnen, den Bandscheibenvorfall herauszuschneiden und die Öffnung in der Peripherie der Bandscheibe so gut wie möglich zu stopfen. Dieser Eingriff ist für den Organismus ermüdend, und hat eine sehr hohe Misserfolgsquote. Der Grund dafür ist ein einfacher: die Ursache des Schmerzes wird hier völlig ignoriert.

Die ideale Behandlung eines Bandscheibenvorfalls lindert den Schmerz, behandelt die Entzündung und entspannt das Nervensystem. Andererseits muss diese Behandlung ebenfalls die Ursachen des Bandscheibenvorfalls behandeln, indem sie den Zustand der degenerierten Bandscheiben verbessert. Dieses Ziel kann durch eine Erhöhung der Blut- und Nervzirkulation um die Wirbel herum und durch die Entspannung der Muskeln und Bänder in der Nähe des Vorfalls erreicht werden. Da diese ein Ungleichgewicht herbeiführen und die Stützung der Bandscheibe aus ihrer Axe werfen.

Bei einer erfolgreichen Behandlung sollten die Blut- und Nervzirkulation um die Bandscheibe herum sich erhöhen und der Druck auf die Bandscheibe entlastet werden, indem die Muskelanspannungen im Rücken entspannt werden. Dies zieht eine natürliche Resorption des Bandscheibenvorfalls mit sich.

Unseres Wissens ist das Blumenfeld die einzige Methode, die die Schmerzen auf natürliche und gesunde Weise (Akupunktur bei Bandscheibenvorfall) mithilfe einer hohen Dosis an Endorphin-Ausschüttung lindern kann. Die entzündeten Nerven werden entspannt und die Entzündung wird auf natürliche Weise behandelt. Der Linderungseffekt wurde von klinischen Tests geprüft und bestätigt.

Die Linderung der Schmerzen kann somit auf vollständig natürliche Weise erreicht werden. Im Gegensatz zu Entzündungshemmern sind Endorphine für den Körper und das Nervensystem gesund. Eine Überdosis an Endorphinen gibt es nicht, und je höher Ihr Endorphinpegel, umso weniger Schmerzen werden Sie haben.

Des Weiteren bietet das Blumenfeld auf zwei Ebenen eine Behandlung der Ursachen des Bandscheibenvorfalls:

Zuerst werden alle Nerven des Rückens simultan stimuliert, was die Anspannungen lockert. Diese Anspannungen sind eine der wesentlichen Ursachen des Bandscheibenvorfalls.

Zweitens produziert diese Behandlung eine starke Durchblutung des Rückenbereiches. Eine ausreichende Durchblutung ist für gesunde Bandscheiben unentbehrlich.

Effektive Behandlung von Bandscheibenvorfall

Eine weitere sehr effektive Praxis für die Linderung von Bandscheibenvorfall ist die spinale Dekompression.
Spinale Dekompression ermöglicht es die Wirbel relativ zueinander über die Wirbelzwischenräume auseinander zu ziehen, um Blut und Flüssigkeit in den Hohlraum um die Bandscheiben zu lenken.

Die Nubax ist ein wirksames Instrument, um einen spinale Dekompression durchzuführen, die Durchblutung Ihrer Wirbelsäule zu verbessern und ihre Mobilität und Flexibilität zu erhöhen.

Die Nubax wurde klinisch getestet und hat bereits dazu beigetragen bei tausende Benutzern Bandscheibenvorfall zu lindern und die Gesundheit der Bandscheiben zu verbessern.

Die Ergebnisse für die Linderung von Bandscheibenvorfall mit dem Nubax sind ausgezeichnet. Tausende haben diesen Rückenhelfer erworben und verbessern damit von Tag zu Tag die Gesundheit ihrer Wirbelsäule.

Das Blumenfeld – Fuerdenruecken.de arbeitet mit der bekannten Bewertungsplattform TrustPilot zusammen, um unabhängig Kundenmeinungen zu sammeln:

Möchten Sie Erfahrungsberichte verschiedener Benutzer lesen?

Lesen Sie die Kundenberichte auf unserer Seite

oder auf unserer Facebookseite

Wählen Sie die Farben für Ihr persönliches Blumenfeld

 
Naturel Violet
99 €

Bestellen
Bestellen
Bestellen


Comments Off